Aktuelles und Termine

—– Ganz Aktuell—– Neue Praxiszeitung zum herunterladen :   2017/1

Mai 2016 – Neuer Behandlungsstuhl installiert

Wir haben wieder in einen neuen Behandlungsstuhl investiert, der Ihnen liebe Patienten ein Mehr an Bequemlichkeit und Behandlungsicherheit bringen soll. Er kommt aus Finnland von der Firma F1 Dental und steht in unserem zweiten Behandlungszimmer. Es ist die zweite Behandlungseinheit dieser Marke, nachdem wir schon 2015 eine F1 aufgestellt haben.

IMG_0606Behandlungsstuhl Zimmer 1

 

Prüfung bestanden

Wir gratulieren Frau Pia Heinrich, die am 19.2.2016 nach 2 jähriger Fortbildung ihre Prüfung zur Assistentin für zahnärztliches Praxismanagement erfolgreich bestanden hat.

 

13.11.2015 Verleihung des Wrigley Prophylaxepreises 2015

Im Rahmen der Gemeinschaftstagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung wurde Dr. Struve der Wrigley Prophylaxepreis verliehen.

In der Laudatio heißt es: “ Der Wuppertaler Zahnarzt Dr. Andreas Struve beeindruckte mit einem Grundschulprojekt, das er seit 2003 betreut: Einmal pro Jahr geben Struve und sein Praxisteam Prophylaxeunterricht bei Zweitklässlern, werten Ernährungstagebücher aus und führen bei allen Kindern einen Speicheltest zur Bestimmung des individuellen Kariesrisikos durch. Das Ergebnis erhalten die Eltern zusammen mit schriftlichen Therapieempfehlungen und einer Einladung zu einem Elternabend. “

Dr._StruveUrkunde

 

DVT – digitales Volumentomogramm

Wir haben in unsererm 20. Praxisjahr massiv in Ihre und unsere Behandlungssicherheit und Qualität investiert. Seit ein paar Tagen ist unser Digitaler Volumentomograph in Betrieb. Es handelt sich um die neueste, strahlungsarme und qaulitativ hervorragende Röntgentechnologie, die auf dem Markt verfügbar ist. Diese Technik stellt die Zukunft der modernen Zahnheilkunde dar und ist bisher deutschlandweit nur in sehr wenigen Praxen oder Kliniken verfügbar. Sie bietet eine wesentlich höhere Behandlungssicherheit, da Operationen am Computer im Voraus geplant werden können. Das war mit der bisherigen Röntgentechnik nur sehr eingeschränkt möglich. Wir sind mit dem DVT zb in der Lage das Operationsgebiet dreidimensional darzustellen und zb. ein Implantat vor der eigentlichen Op am Computer zu setzen und so die wirklich optimale Stelle zu finden. Auch der Schutz anatomischer Nachbarstrukturen, wie zb. Nerven wird durch ein DVT deutlich verbessert. Möchten Sie sich das Gerät einmal ansehen? Kein Problem, wir zeigen Ihnen gern unsere neue Errungenschaft.