Intensivprophylaxe

Liebe Patientin, lieber Patient,

Dieses Prophylaxeangebot ist für jene Patienten gedacht, die ein erhöhtes oder hohes Risiko haben, erstmals oder erneut an Karies und oder Parodontitis (Verlust des Zahn- halteapparates) zu erkranken.

Es ist die adäquate Form der zahnärztlichen Prophylaxe, alles dafür zu tun, um die Zahngesundheit wiederherzustellen und / oder ein erreichtes Behandlungsergebnis zu stabilisieren.

Dazu wird zunächst Ihr individuelles Erkrankungsrisiko ermittelt.

Ausgehend von dem Ergebnis wird unser Zahnärzte-Team mit Ihnen zusammen Maßnahmen festlegen, die geeignet sind, die Situation deutlich zu verbessern.

Die zahnärztliche Intensivprophylaxe gliedert sich in zwei Termine.

Was ist zahnärztliche Intensivprophylaxe?

Dies ist, wie der Name schon sagt, die intensive Form der zahnärztlichen Prophylaxe, die bei erhöhtem Erkrankungsrisiko notwendig ist.

  1. Termin:
  • Zahnärztliche Basisprophylaxe
  • Speicheltest
  • Spezielle Röntgenaufnahmen zur Kariesdiagnostik
  • Füllungspolitur

 

  1. Termin:
  • Auswertung des Speicheltests durch Ihren behandelnden Zahnarzt
  • Ernährungsberatung im Hinblick auf Zahngesundheit
  • Ermittlung des Parodontalstatus
  • Zahnärztliche Basisprophylaxe „light“
  • Versiegelung
  • Fluoridierung

 

Was kostet die zahnärztliche Intensivprophylaxe?

Die Kosten für die zahnärztliche Intensivprophylaxe werden von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen.

Die Berechnung erfolgt nach GOZ (Gebührenordnung der Zahnärzte). Die Kosten betragen circa 150 Euro.

Neue Patienten bezahlen für die erste zahnärztliche Intensivprophylaxe in unserer Praxis in Wuppertal nur die Hälfte, um sie mit der zahnärztlichen Intensivprophylaxe bekannt zu machen und sie grundsätzlich für die Prophylaxe zu begeistern.